MENU
K
P

DIE GESCHICHTE

Ida Meyer und Josef Meyer im August 2007 bei einer Führung Die Kalkbrennerei Meyer ist ein Teil der Geschichte des Baumberger Sandsteins, die heute noch dieses alte Handwerk lebendig hält.

Bei der Kalkbrennerei handelt es sich um die letzte der früher weit verbreiteten Kalksteinbrennereien im Baumbergebereich und folglich um ein technisches Kulturdenkmal. Das von außen unscheinbare Gebäude befindet sich auf Billerbecker Stadtgebiet. Daher wurde der Kalk aus der Kalkbrennerei Meyer in früheren Jahren auch als Billerbecker Kalk bezeichnet.

Die Kalkbrennerei Meyer besteht seit 1925. Der gebrannte Kalk wird u. a. für Fugenfüllungen oder als Mörtel besonders bei Restaurierungen von Gebäuden aus Baumberger Sandstein verwendet. In den 1960/1970er Jahren kam es zu einer Flaute des Betriebes. Die Kalkbrennerei Meyer wird aber auch heute noch im Nebenerwerb weiterbetrieben und erfuhr mit der "Renaissance des Baumberger Sandsteins" einen neuen Aufschwung. Insbesondere die Denkmalpflege gab Anstöße für die Aufrechterhaltung des Betriebes, da sie auf diesen Baumberger Kalk bei Restaurierungen angewiesen ist.

Nach dem Tod Besitzers Josef Meyer im Jahr 2008, wird die Kalkbrennerei seither von Franz Mesenbrock und seinen Söhnen Dominik und Tobias gemeinsam weitergeführt.

Klicken Sie hier um den Bauplan des Kalkofens aus dem jahr 1924 anzuschauen und den Plan detaliert zu betrachten.